Fachzeitschriften und Prüfungsfragen

Hallo liebe Leser meines Blogs,

dieses mal hat sich die Hausaufgabe in zwei Teile gegliedert:

  • Konzeptionierung einer Prüfungsaufgabe zum Themengebiet 3 – Literaturrecherche
  • Blogeintrag zum Thema Fachzeitschriften

Aus diesem Grund (und wegen den Pfingstfeiertagen 😉 ) war die Bearbeitungszeit auch auf 2 Wochen angesetzt. Heute möchte ich meinen Blogeintrag verfassen und mich mit meinem Umgang von Fachzeitschriften auseinandersetzen.

In den Tutorials wurde der Unterschied zwischen Fachzeitschrift und wissenschaftlicher Fachzeitschrift erläutert. Da ich Informatikstudent bin greife ich gelegentlich zu Zeitschriften wie der c’t oder der iX des Heise Zeitschriften Verlag GmbH & Co. KG. Besonders interessant finde ich hierbei auch die Sonderausgaben der c’t die sich mit zum Teil aktuellen Entwicklungen auf dem IT Sektor befassen (z.Z. gibt es eine Sonderausgabe zum Thema Android) oder auch mit allgemeinen Themen wie z.B. eine Spezialausgabe über Netzwerktechnik.

Ich muss allerdings zugeben, das ich in den vergangen Monaten keine Zeitschrift gelesen habe. Als Gründe sind da a) der Kostenfaktor: eine normale Ausgabe der c’t kostet bereits 3,70 € welche monatlich erscheint und eine Sonderausgabe schlägt mit 8,90 € zu Buche. Zwar gibt es auch Abos speziell für Studenten, welche dann preislich reduziert sind, allerdings ist nicht jede Ausgabe für mich interessant und somit kommt ein Abo für mich nicht in Frage.

Weiter kommt der Zeitfaktor dazu: eine solche Zeitschrift ließt sich nicht in einer Stunde und meißt ist es dann so, das ich die vorgestellten Programme auch gerne ausprobieren möchte, was nochmals gehörig Zeit in Anspruch nimmt – Alles Zeit die ich mir momentan nicht nehmen kann, wenn ich mein Studium wie geplant  absolvieren möchte.

Das heißt aber nicht, dass ich mich nicht informiere was zur Zeit im IT Sektor relevant ist. Ich bevorzuge hauptsächlich die Online Angebote von www.heise.de und www.golem.de um über aktuelle Ereignisse informiert zu sein.

Was mir an den Tutorials dieser Woche besonders gut gefallen hat, war die Möglichkeit Zeitschriftenartikel durch die UB eingescannt und per Mail zugestellt zu bekommen. Diese Option finde ich sehr hilfreich, da es so möglich ist aus einer Zeitschrift einen Artikel zu bekommen, ohne die ganze Zeitschrift kaufen zu müssen (weil meist sind es doch sowieso nur eine handvoll Artikel, die ich pro Ausgabe richtig interessant finde)

Feedback zur Erstellung der Prüfungsaufgabe:

An dieser Stelle möchte ich noch ein paar Gedanken dazu äußern:

Ich tat mir recht schwer damit einen Einstieg zu finden, da ich keine pädagogische Ausbildung habe und nicht so recht weiß, wie man bei so einer Aufgabenstellung anfängt. Ich habe dann versucht, mich an den Stichpunkten des Aufgabenblattes zu orientieren und habe auch diese Struktur für meine Abgabe übernommen.

Allerdings konnte ich mit der abzuprüfenden Wissenstiefe nicht viel anfangen. Auch das zweiseitige Merkblatt fand ich dazu wenig aufschlussreich, da ich mit der Fachterminologie nicht vertraut bin.

Für den Zeitaufwand habe ich eine Prüfungszeit von 60 Minuten veranschlagt, was mir angemessen erscheint in Bezug auf die Semesterwochenstunden, die für den Kurs angegeben sind. Meine Aufgabe gliedert sich in zwei Teilfragen, wobei ich davon ausgehe, das die erste etwas umfangreicher ist und etwa 10 Minuten, die zweite Frage etwa 5 Minuten zur Beantwortung benötigt. Damit wäre meine Frage ein Viertel einer schriftlichen Prüfung – zeitlich gesehen.

Außerdem war gefragt, das eine unterschiedliche Bewertung möglich sein soll. Das habe ich mit einer Punkteangabe bei den Musterantworten umgesetzt. In wie fern die Lösungen des Prüflings dann der Musterlösung entspricht liegt dann in der Beurteilung des Korrektors.

An dieser Stelle möchte ich darauf hinweisen, das ich unter Ubuntu Linux kein Microsoft Word habe und das ich seit meinen 4. Semester an der Uni überwiegend mit Latex arbeite, da ich Latex als Quasi-Standard an der Uni verstehe. Von daher würde ich mir wünschen, das neben *.doc und *.rtf auch *.pdf Dateien als Abgabe akzeptiert würden.

Damit möchte ich meinen Eintrag schließen. Vielen Dank fürs Lesen, bis nächste Woche.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s